zurück  

Schachfreunde Brannenburg
 
Flintsbach, 28. Februar 2014

Schachfreunde Brannenburg

 
Schulschachmannschaftsturnier am 22.2.14 in der Realschule Brannenburg
Das alle zwei Jahre vom Landratsamt Rosenheim unter der Schirmherrschaft von Landrat Josef Neiderhell durchgeführte Schulschachturnier (4-er Mannschaften), fand in diesem Jahr zum ersten Mal an der Realschule Brannenburg statt.
Die Turnierleitung lag wie in allen Jahren zuvor in den Händen von Peter Eberl unserem Vizepräsidenten des Bayerischen Schachverbandes. Er wurde unterstützt von Christian Ostermeier dem 2. Vorsitzenden des Schachkreises Inn-Chiemgau.
Die Gesamtleitung des Turniers war von Franz Weideneder vom LRA Rosenheim und Maria Bogensberger bestens vorbereitet und organisiert. Es gab ein Mittagessen (Schnitzel mit Kartoffelsalat) für alle Teilnehmer und Betreuer sowie Getränke, Brezen und Semmeln. Und das alles gratis!
Mannschaftspokale für die ersten drei in jeder Gruppe (insgesamt fünf Gruppen) und bei den ersten drei Mannschaften einen Pokal für jeden Spieler. In der Grundschulgruppe gab es die Pokale sogar bis zum fünften Platz! Urkunden für jeden!
Ein hochdotiertes Turnier mit einer Rekordteilnehmerzahl von 166 Kindern bzw. Jugendlichen.
In drei Klassenzimmern der Dientzenhofer Realschule Brannenburg wurde gespielt und in fünf Kategorien (nach Schulart, Alter, Klasse) am Ende ausgewertet.
In der altersmäßig mittleren Gruppe (5. 8/9. Klassen (Real- Gymnasial- Mittelschulen) spielten auch sehr viele aus unserem Verein mit. (14 Mannschaften in dieser Gruppe)
Die Platzierungen durch die Vereinsbrille gesehen:
7. Platz Gym Raubling II, 7:7 MP, 14 BP
Corbinian Gräbert, Johannes Funk und Leopold Hermannsdorfer. Nur 3 Spieler, alle 3 SF Brannenburg
3. Platz Gym Raubling I, 10:4 MP, 16,5 BP
Andreas Schebrak und Leonard Hochmuth (beide SF Brannenburg) sowie 2 weitere vom Gym Raubling
2. Platz Real Brannenburg II, 10:4 MP, 16,5 BP
Tobias König (SF Brannenburg) und 3 Schulkameraden von Tobias
1. Platz Real Brannenburg I, 12:2 MP, 23 BP
Nicolas Wendlinger, Leonhard Obermair, Maximilian Heumader (alle SF Brannenburg) und ein Klassenkamerad
In der älteren Gruppe waren keine Vereinsspieler vertreten. Ein erfolgreiches Turnier für die Schachfreunde Brannenburg!
Schulschach
Bei der Siegerehrung:
Die vier Herren von links Peter Eberl, SL Realschule Brannenburg Marcus O. Hochmuth, Landrat Josef Neiderhell, Franz Weideneder.
Vor dem Landrat die Mannschaft von Brannenburg I: in grün Sebastian Szücs, dahinter Leonhard Obermair, dann Maximilian Heumader (drei Streifen), der Größere direkt hinter Maxi ist Nicolas Wendlinger.
| zurück | drucken | Anfang | home |